zur Startseite von Diabetes Germany

Diabetes & Ernährung

 

Die ideale Ernährung eines Diabetikers ist kaum zu unterscheiden von der idealen Ernährung eines gesunden Menschen. Eine gesunde Ernährung enthält wenig Fett. Dafür sind viele Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien enthalten.

 

Wer sich bei seiner Ernährung an die Empfehlungen der Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) orientiert, ernährt sich ausgewogen und gesund.

 

                               Quelle: www.wikipedia.de

 

Für Diabetiker ist es wichtig, gemeinsam mit ihrer/ihrem Diabetesberater/in oder Diätassistenten/in einen Ernährungsplan zu erstellen, der genau auf ihre Lebensumstände und ihren Geschmack zugeschnitten ist.

 

Doch nicht nur die Ernährung selbst ist wichtig. Ausreichend Bewegung bringt Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung und durch die körperliche Bewegung wird mehr Glukose verbraucht. Außerdem steigt die Insulinempfindlichkeit und das Insulin kann besser wirken.

 

Eine gute Mischung aus gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung sorgt für das ideale Körpergewicht und eine einfache Regulierung des Blutzuckerspiegels!

 


 

 

Die Ernährungs-Experten von SCHNEEKOPPE haben diabetes-germany.com einige schmackhafte Rezepte zur Verfügung gestellt, die wir Ihnen in der Folge vorstellen möchten.

 

 

 

Brötchen mit Fleischsalat 
 

 

Brötchen mit Fleischsalat
Zutaten für 2 Portionen:

60 g Saure Sahne
30 g Gewürzgurke
20 g gekochter Schinken (ohne Fettrand)
1 kleine rote Zwiebel (10 g ohne _Schale)
1 Handvoll Kerbel (1 EL gehackt)
Schneekoppe Meersalz
Schneekoppe flüssige Süßkraft
1 Vollkornbrötchen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Saure Sahne in einer kleinen Schüssel glatt rühren. Gurke und Schinken klein würfeln. Zwiebel abziehen und fein hacken. Kerbel verlesen, von den dicken Stielen zupfen, waschen und in Küchenkrepp trocken tupfen. Einige Blättchen beiseite legen. Übrigen Kerbel fein hacken. Gurke, Schinken, Zwiebel und gehackten Kerbel mit der sauren Sahne verrühren. Den Fleischsalat mit etwas Meersalz und einigen Tropfen Süßkraft abschmecken. Vollkornbrötchen in zwei Hälften schneiden, Fleischsalat darauf anrichten und mit Kerbelblättchen dekorieren.


Pro Portion
420 kJ / 73 kcal
5 g Eiweiß
4 g Fett
11 g Kohlenhydrate
3 g Ballaststoffe
1 BE

 

 

 

Bunter Salat mit Hähnchenbrust
 

 

Bunter Salat mit Hähnchenbrust

Zutaten für eine Person:

1 TL Schneekoppe Apfelessig
3 TL Distelöl
1-2 EL Schneekoppe Möhrensaft
½ TL Schneekoppe Diätsirup
Schneekoppe Meersalz
Frisch gemahlener Pfeffer
1 große Möhre
100 g Hähnchenbrustfilet
1 TL gehackter frischer Ingwer
1 EL Sojasauce
einige gemischte Salatblätter
1-2 EL Radieschensprossen

Zubereitung:

· Obstessig, 1 TL Distelöl, Möhrensaft, Diätsirup, Meersalz und Pfeffer verrühren.
· Möhre schälen und in Scheiben schneiden.
· Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Im restlichen Distelöl in einer beschichteten Pfanne anbraten, Ingwer und Sojasauce dazugeben und abgedeckt einige Minuten gar dünsten.
· Salat in der Salatsauce wenden, mit Hähnchenbruststreifen, Möhrenscheiben und Sprossen anrichten.

Brenn- und Nährwerte:
304 Kcal (1272 kJ)
Eiweiß 25 g
Kohlenhydrate 5 g
Fett 16 g
anzurechnende KH = 0,4 BE

 

 

 

Crostini mit Tomaten
 

 

Crostini mit Tomaten
Zutaten für 2 Portionen
150 g Tomaten
1 EL Saure Sahne
1 TL Schneekoppe Obstessig
½ Bund Rucola (etwa 25 g)
Schneekoppe Meersalz
Schneekoppe flüssige Süßkraft
Pfeffer, frisch gemahlen
2 Scheiben Roggenbrot (à 25 g)
Zubereitungszeit 10 Minuten
1. Tomaten waschen, halbieren und die Stielansätze herausschneiden.
2. Tomatenhälften in Würfel schneiden und mit saurer Sahne und
Obstessig vermischen.
3. Rucola im Bund waschen, in Küchenkrepp trocken schütteln. Bis auf
die untersten Stiele fein hacken, unter die Tomaten rühren und alles
mit etwas Salz, einigen Tropfen Süßkraft und Pfeffer würzen.
4. Die Brotscheiben im Toaster rösten. Die Tomaten auf den warmen
Brotscheiben anrichten.
Pro Portion
308/73 kJ/kcal
2 g Eiweiß
1 g Fett
13 g Kohlenhydrate
2 g Ballaststoffe 1 BE
Tipp:
Wer mag, reibt die frisch gerösteten Brotscheiben mit Knoblauch ein.

 

 

 

Edler Linsensalat 
 

 

Edler Linsensalat

Zutaten:
125 g grüne Puy-Linsen
1 TL Klare Gemüsebrühe
1 kleine rote Zwiebel
2 EL SCHNEEKOPPE Apfelessig naturtrüb
1 TL SCHNEEKOPPE Extra-Auslese-Honig cremig
½ TL SCHNEEKOPPE Speise-Leinöl
1 EL Kürbiskernöl
SCHNEEKOPPE Meersalz mit Jod und Fluor
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 kleiner Apfel (säuerliche Sorte)
2 EL gehackte glatte Petersilie


Zubereitungszeit: 15 Minuten
Die Linsen in einem Sieb abspülen und nach Packungsanweisung mit Klare Gemüsebrühe garen. Die Linsen im Sud abkühlen lassen. Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. SCHNEEKOPPE Apfelessig naturtrüb mit SCHNEEKOPPE Extra-Auslese-Honig cremig rühren, SCHNEEKOPPE Speise-Leinöl und Kürbiskernöl unterrühren. Die Sauce mit SCHNEEKOPPE Meersalz und Pfeffer abschmecken. Apfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in dünne Scheibchen schneiden. Linsen abtropfen lassen, dabei 2-3 EL Sud aufbewahren. Linsen mit Sud, Zwiebeln, Apfel, Petersilie und Sauce vermischen und mit SCHNEEKOPPE Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 303 kcal (1268 kJ)
Eiweiß 15,4 g
Kohlenhydrate 40,1 g
Fett 8,5 g
anzurechnende KH = 3,3 BE

 

 

 

Exotischer Geflügelsalat 
 

Exotischer Geflügelsalat
Für 4 Portionen
350 g Putenschnitzel
1 EL Sonnenblumenöl
200 g Erdbeeren
300 g Ananas
1 Orange
1 Staude Chicorée (125 g)
100 g Magermilchjoghurt
Schneekoppe Meersalz
Pfeffer, Curry
Zubereitungszeit: 20 Minuten
· Putenschnitzel waschen, trocken tupfen und im heißen
Sonnenblumenöl von beiden Seiten je 7 Minuten braten.
· Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Ananas
schälen und in Stücke schneiden. Orange schälen und filetieren.
Chicorée waschen und in Streifen schneiden.
· Putenschnitzel in dünne Scheibchen schneiden. Vorbereitete
Salatzutaten mischen. Joghurt mit Meersalz, Pfeffer und Curry würzen
und über den Salat geben
Pro Portion:
813 kJ / 194 kcal
23,4 g Eiweiß
4,0 g Fett
11,7 g Kohlenhydrate
2,5 g Ballaststoffe
1 BE
TIPP:
Vegetarier können für diesen Salat anstelle von Geflügelfleisch Tofu
verwenden. Dafür den Sojaquark in Würfel schneiden, eventuell in Sojasauce
marinieren, anschließend in Sonnenblumenöl braten, salzen und pfeffern.
Die Tofuwürfel mit den übrigen Salatzutaten mischen.
Übrigens: 100 g Tofu haben nur 76 g Kalorien!

 

 

 

Feines Lachs Baguette
 

 

Feines Lachs Baguette

Für eine Person

1 Schalotte
1 Minigurke (oder ca. 7 cm Salatgurke)
40 g Räucherlachs
½ TL Schneekoppe Apfelessig
1 TL Distelöl
½ TL Schneekoppe Cremiger Genuss mit Honigaroma
Schneekoppe Meersalz
Frisch gemahlener Pfeffer
2 – 3 Salatblätter
1 Baguettebrötchen
etwas Gartenkresse

Zubereitung:
Schalotten abziehen, diese und die Gurke in feine Würfel, den Räucherlachs in feine Streifen schneiden. Obstessig, Distelöl, Cremiger Genuss mit Honigaroma, Meersalz und Pfeffer verrühren. Salatblätter abspülen und trocken tupfen. Brötchen halbieren und eine Hälfte mit Salat belegen. Gurke Schalotte, Lachs und Essig-Öl-Sauce mischen und auf dem Salat verteilen. Mit Kresse bestreuen und mit der zweiten Brötchenhälfte bedecken.

Brenn- und Nährwerte:
329 kcal (1377 kJ)
3 g Eiweiß
33 g Kohlenhydrate
davon Fruktose 3 g
14 g Fett
anzurechnende KH = 2,8 BE

 

 

 

Fenchel Fisch Eintopf
 

 

 

 


Fenchel-Fisch-Eintopf

Zutaten:
1 Fenchel (200 g)
1 TL Sonnenblumenöl
ca. 400 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1 Stck. Zitronenschale (unbehandelt)
100 g Lachsforellenf1let
3 rohe Riesengarnelen ohne Schale (50 g)
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
Frisch gemahlener Pfeffer
125 g gekochter Langkornreis (roh 50 g z.B. Basmatireis)

Zubereitung:
Den Fenchel putzen und in grobe Stücke schneiden, dabei das Fenchelgrün aufbewahren und beiseite stellen. Den Fenchel in heißem Öl kurz andünsten, danach die Gemüsebrühe, das Lorbeerblatt und die Zitronenschale dazugeben und zugedeckt 10 – 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Das Lachsforellenfilet und die Garnelen abspülen und trocken tupfen. Dann das Fischfilet in Stücke schneiden und mit den Garnelen zusammen salzen und pfeffern. Lachsforellenfilet, Garnelen und Reis zum Eintopf geben und bei kleiner Hitze ca. 4 Minuten gar ziehen lassen.

Vor dem Servieren das Lorbeerblatt und die Zitronenschale entfernen und das gehackte Fenchelgrün darüber streuen.


Brenn- und Nährwert:
366 kcal / 1531 kJ)
Eiweiß 37 g
Kohlenhydrate 31 g
Fett 11 g
Anzurechnende KH = 2,6 BE

 

 

 

Fisch mit Dillgurken
 

 

Fisch mit Dillgurken
Für 1 Portion
150 g Kartoffeln
Schneekoppe Meersalz
125 g Rotbarschfilet
Schneekoppe Obstessig
250 g Gurken
1 TL Sonnenblumenöl
3 Zweige Dill
1 EL saure Sahne
frisch gemahlener Pfeffer
* Zubereitungszeit 30 Minuten
· Kartoffeln schälen, waschen und in kochendem Wasser mit Meersalz
etwa 20 Min. garen.
· Das Fischfilet rasch unter fließendem kalten Wasser waschen,
sorgfältig trocken tupfen und mit Obstessig beträufeln.
· Gurken waschen, schälen und längs halbieren und mit einem Löffel
die Kerne entfernen, Anschließend die Gurken in Stücke schneiden.
Öl erhitzen und die Gurkenstücke darin etwa 10 Min. schmoren.
· Fisch in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten je 4 Min.
braten. Dill hacken und mit der sauren Sahne unter das
Gurkengemüse geben.
· Kartoffeln abgießen, Fischfilet und Dillgurken mit Meersalz und
Pfeffer würzen.
® Pro Por t ion
1443/345 kJ/kcal • 38,5 g Eiweiß
22,9 g Kohlenhydrate
4,1 g Ballaststoffe • 1,9 BE

 

 

 

Gemüseeintopf
 

 

Gemüseeintopf

Für 4 Portionen

400 g Weißkohl
250 g Möhren
250 g Porree
400 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 ½ l Klare Gemüsebrühe
1 ½ Bund Petersilie
3 EL Schneekoppe Speise-Leinöl
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitungszeit 45 Minuten

· Von dem Weißkohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk herausschneiden. Den Kopf in feine Streifen schneiden oder auf einem Gemüsehobel schneiden.

· Möhren und Porree waschen. Möhren schälen, Porree putzen und beides in Scheiben schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein hacken.

· Die Gemüsebrühe in einem großen Topf aufkochen und Weißkohlstreifen, Möhren, Porree, Kartoffeln und Zwiebeln darin 30 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt garen.

· Die Petersilie waschen und trocken schwenken, die Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.

· Das Leinöl in den Eintopf rühren und diesen nicht mehr aufkochen. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren die Petersilie einrühren.

Pro Portion:
991/237 kJ/kcal
6,0 g Eiweiß
11 g Fett
26 g Kohlehydrate
9 g Ballaststoffe
2,2 BE

 

 

 

Gemüselasagne 
 

Gemüselasagne

Zutaten:
Sugo:
1 Portionstüte Gemüse-Bratlinge
1 Zwiebel
1 kleine Möhre
1 EL Pflanzenöl
100 ml trockener Rotwein
500 g Tomatenpüree (Packung)
4 TL Kräuter der Provence
2 TL Klare Gemüsebrühe
SCHNEEKOPPE Meersalz mit Jod und Fluor
weißer Pfeffer aus der Mühle
Béchamel-Sauce:
1 EL Mehl
1 EL Pflanzenöl
200 ml fettarme Milch
1 EL SCHNEEKOPPE Weizenkleie
Muskatnuss
ausserdem:
6 Lasagneblätter (ohne Vorkochen)
80 g Leicht-Schmelzkäse (10 % Fett absolut)

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Bratlingsmasse nach Packungsanweisung zubereiten. Zwiebel und Möhre schälen und würfeln. Bratlingsmasse und Gemüse im heißen Öl anbraten. Rotwein, Tomatenpüree, Kräuter, Klare Gemüsebrühe, Meersalz und Pfeffer dazugeben. Unter zeitweiligem Rühren 20-30 Minuten einkochen lassen. Mehl im heißen Öl anschwitzen, mit Milch ablöschen. 200 ml Wasser und Weizenkleie dazugeben, Sauce aufkochen, mit Meersalz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. 2 Lasagneblätter auf den Boden einer geölten Auflaufform legen, 1/3 des Sugos darauf streichen und mit 1/3 der Béchamelsauce beträufeln. So fortfahren, bis alle Zutaten verbraucht sind. Käsescheiben darauf legen. Lasagne im Backofen bei 200 Grad (Umluft 175 Grad) etwa 30 Minuten goldgelb backen.

Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 697 kcal (2916 kJ)
Eiweiß 32,6 g
Kohlenhydrate 88,6 g
Fett 19,4 g
anzurechnende KH = 7,4 BE

 

 

 

 

Kartoffel-Gurken-Salat
 

Kartoffel-Gurken-Salat

Zutaten:
500 g kleine Kartoffeln (festkochend)
1 rote Zwiebel
1 ½ TL Klare Gemüsebrühe
3 - 4 EL SCHNEEKOPPE Bio-Apfelessig naturtrüb
½ TL SCHNEEKOPPE Speise-Leinöl
2-3 EL Sonnenblumenöl
1 TL Dijon-Senf
SCHNEEKOPPE Meersalz mit Jod und Fluor
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 Minigurke (oder 1/3 Salatgurke)
1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kartoffeln mit Wasser in einem Topf knapp bedecken, aufkochen und 15-20 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel mit 100 ml Wasser und Klare Gemüsebrühe einmal aufkochen lassen und den Topf beiseite stellen. Kartoffeln abschrecken, noch heiß pellen und in Scheiben schneiden. Sogleich mit der warmen Zwiebel-Brühe übergießen und abgedeckt ziehen lassen. SCHNEEKOPPE Bio-Apfelessig, beide Ölsorten und Senf dazugeben und mit SCHNEEKOPPE Meersalz und Pfeffer abschmecken. Gurke in Scheiben schneiden und untermischen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und über den Salat streuen.

Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 310 kcal (1297 kJ)
Eiweiß 5,1 g
Kohlenhydrate 32,7 g
Fett 16,9 g
anzurechnende KH = 2,7 BE

 

 

 

 

Kartoffel-Matjes-Salat 
 

Kartoffel-Matjes-Salat

Für 4 Portionen:

750 g Kartoffeln
4 Matjesfilets (à 160 g)
1 Apfel
1 Zwiebel
1 Gewürzgurke
4 EL Schneekoppe Speise-Leinöl
¼ l Instant-Gemüsebrühe
3 EL Schneekoppe Apfelessig
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
Frisch gemahlener Pfeffer
1 Bund Schnittlauch

Zubereitungszeit: 65 Minuten

1. Kartoffeln waschen und 20 Minuten garen.
2. Matjesfilets waschen und in Stücke schneiden. Apfel schälen, vierteln, in Stücke schneiden. Zwiebel würfeln. Gemüsegurke in Streifen schneiden. Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
3. Leinöl, heiße Brühe und Apfelessig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Kartoffeln geben. 30 Minuten ziehen lassen.
4. Schnittlauch in Röllchen schneiden, mit den übrigen Zutaten unter die Kartoffeln heben.

Pro Portion:

3113 kJ / 744 kcal
30,2 g Eiweiß
48,6 g Fett
35,2 g Kohlenhydrate
5,9 g Ballaststoffe
2,9 BE

 

 

 

Kartoffelpudding mit Hagebuttensauce 
 

 

Kartoffelpudding mit Hagebuttensauce

Für 4 Portionen:

Kartoffelpudding:250 g Kartoffeln50 g Mandeln1 Limette50 g Butter4 EL Schneekoppe Fruchtzucker2 Eier1 EL GrießFett für die FormGrieß zum Ausstreuen Hagebuttensauce:500 g Hagebutten1 Zimtstange3 EL Schneekoppe Diät-Konfitüre Hagebutte1 EL Kartoffelstärke
Zubereitungszeit: 90 Minuten

1. Kartoffeln mit Schale etwa 20 Minuten kochen, pellen und durch die Presse drücken. Mandeln fein mahlen. Limettenschale abreiben.
2. Butter und Fruchtzucker schaumig schlagen, Eier trennen. Eigelb unter die Butter rühren.
3. Grieß, Mandeln, Kartoffeln, Limettenschale und steif geschlagenes Eiweiß unterheben
4. Teig in eine gefettete, mit Grieß ausgestreute Puddingform füllen und verschließen. Im heißen Wasserbad (Form muss zu ¾ der Höhe im Wasser stehen) 40 – 45 Minuten garen.
5. Hagebutten waschen, putzen, entkernen und mit ½ l Wasser aufkochen. Zimtstange und Hagebuttenkonfitüre zufügen und die Mischung weitere 30 Minuten kochen lassen.
6. Zimtstange entfernen, Hagebutten durch ein Sieb streichen, aufkochen, Kartoffelstärke mit wenig Wasser verrühren und die Sauce damit binden. Zum Kartoffelpudding servieren.

Pro Portion:
2072 kJ / 493 kcal
11,3 g Eiweiß
24,9 g Fett
49,5 g Kohlenhydrate
26,2 g Ballaststoffe
4,1 BE

TIPP: Außerhalb der Saison und wenn Ihnen die aufwendige Verarbeitung von frischen Hagebutten zu lange dauert, greifen Sie am besten zu zuckerfreiem Hagebuttenmark aus dem Reformhaus oder einem Naturkostladen.

 

 

Knackiger Blattsalat 
 

Knackiger Blattsalat mit Kerbelvinaigrette

Zutaten:
2 EL Pinienkerne
ca. 200 g gemischte Blattsalate
6 Kirschtomaten
1/2 gelbe Paprikaschote
1 Lauchzwiebel
1 Schalotte
1 TL Dijon-Senf
1 TL SCHNEEKOPPE Extra-Auslese-Honig cremig
2 EL SCHNEEKOPPE Apfelessig naturtrüb
1/2 Bund Kerbel
3 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL SCHNEEKOPPE Speise-Leinöl
1 Prise SCHNEEKOPPE Meersalz mit Jod und Fluor
weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz rösten, abkühlen lassen. Salate putzen, waschen, trocken tupfen und evtl. in mundgerechte Stücke zupfen. Tomaten vierteln, Paprika in Scheiben und Lauchzwiebel in Röllchen schneiden. Schalotte abziehen und klein hacken. Senf, SCHNEEKOPPE Extra-Auslese-Honig und SCHNEEKOPPE Apfelessig verrühren. Schalottenwürfel und feingehackten Kerbel unterheben und beide Öle unterrühren. Mit SCHNEEKOPPE Meersalz und Pfeffer abschmecken. Alles mit der Vinaigrette mischen und auf Teller verteilen. Mit Pinienkernen bestreuen.
Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 281 kcal (1176 kJ)
Eiweiß 5,5 g
Kohlenhydrate 8,1 g
Fett 25,1 g
anzurechnende KH = 0,7 BE

 

 

 

Kräuter-Snack 
 

Kräuter-Snack

Zutaten:
4 gehäufte EL Magerquark
2-3 EL Mineralwasser
1 Prise SCHNEEKOPPE Meersalz mit Jod und Fluor
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
½ Bund Schnittlauch
4 Reis-Mais-Snacks
1/2 Kressebeet

Zubereitungszeit: 5 Minuten
Quark und Mineralwasser cremig rühren, salzen und pfeffern. Zwei Schnittlauchhalme zurückbehalten, restlichen Schnittlauch in Röllchen schneiden. Mit Kresse unter die Quarkcreme rühren, auf Reis-Mais-Snacks streichen und mit Schnittlauchhalmen garnieren.

Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 95 kcal (397 kJ)
Eiweiß 8,8 g
Kohlenhydrate 13,3 g
Fett 0,4 g
anzurechnende KH = 1,1 BE

 

 

 


Lachs-Tatar auf Gurkentalern
 

 

Lachs-Tatar auf Gurkentalern


Zutaten für 1 Portion:
1 Blatt weiße Gelatine
100 ml Schneekoppe Rote Bete Saft
½ TL Schneekoppe Apfelessig
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
50 g frischer Lachs
1 Schalotten
½ TL Distelöl
Zitronen-Pfeffer
5 Salatgurkenscheiben
3 – 4 Zweige Kerbel


Zubereitung:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rote Bete Saft erhitzen, ausgedrücke Gelatine darin auflösen. Mit Apfelessig und Meersalz würzen. In ein Förmchen füllen, kalt stellen und fest werden lassen.

Lachs waschen, trocken tupfen und 15 Minuten ins Gefrierfach geben. Schalotten und angefrorenen Lachs fein würfeln. Distelöl vorsichtig unter das Lachs-Tatar heben. Mit Meersalz, Zitronen-Pfeffer würzen.

Kerbel waschen, die Hälfte davon fein hacken und unter das Lachstatar heben. Tatar auf Gurkenscheiben geben und mit dem übrigen Kerbel garnieren.

Rote-Bete-Gelee stürzen und dazu servieren.

Eine Portion hat etwa: 505 kJ / 120 kcal,
3,7 g Kohlenhydrate
8,6 g Eiweiß
8,9 g Fett,
0,3 BE

 

 

 

 

Mariniertes Gemüse
 

 

Mariniertes Gemüse

Für 1 Portion:
100 g Champignons
je ½ gelbe und grüne Paprikaschote
125 g Brokkoliröschen
2 Lauchzwiebeln
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
60 g geräucherte Putenbrust
1 EL Schneekoppe Apfelessig
frisch gemahlener Pfeffer
1 EL Schneekoppe Speise-Leinöl

Zubereitungszeit: 25 Minuten

1. Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In 50 ml Wasser mit Meersalz 10 Minuten dünsten.
2. Die Putenbrust würfeln. Das Gemüse mit Apfelessig, Pfeffer und Leinöl würzen und erkalten lasen. Putenbrust darüber streuen

Pro Portion:

890 kJ / 213 kcal
10,8 g Kohlenhydrate
7,9 g Ballaststoffe
0,9 BE
22,8 g Eiweiß
13,5 g Fett

 

 

 

Möhren-Linsen-Suppe
 

 

Möhren-Linsen-Suppe

Zutaten:
200 g Möhren
1 Orange
3 EL rote Linsen
1 Schalotte
1 TL Olivenöl
1-2 TL mildes Currypulver
1 Flasche SCHNEEKOPPE Möhrensaft (500 ml)
2 TL Klare Gemüsebrühe
weißer Pfeffer aus der Mühle
SCHNEEKOPPE Meersalz mit Jod und Fluor
2 EL Lauchzwiebelringe

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Orange mitsamt der weißen Haut schälen, die Orangenfilets zwischen den Trennwänden heraus-schneiden, dabei den Saft auffangen. Linsen in ein Sieb geben und abspülen. Schalotte abziehen und fein hacken. Schalottenwürfel im heißen Öl glasig dünsten, Curry dazugeben und kurz andünsten. SCHNEEKOPPE Möhrensaft dazugießen. Linsen, Möhrenwürfel und Klare Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen. Im leicht geöffneten Topf etwa 20 Minuten leise köcheln lassen, bis Möhren und Linsen gar sind. Orangenfilets und –saft dazugeben. Eventuell noch etwas Wasser dazugießen. Die Suppe mit Pfeffer und SCHNEEKOPPE Meersalz abschmecken. Lauchzwiebelringe darüber streuen.

Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 230 kcal (962 kJ)
Eiweiß 11,3 g
Kohlenhydrate 42,5 g
Fett 0,9 g
anzurechnende KH = 3,5 BE

 

 

 

 

Mediterraner Gemüsegratin
 

 

Mediterraner Gemüsegratin

Zutaten:
1 Portionstüte Provence-Kräuter-Bratlinge
300 g Kartoffeln
300 g Zucchini
Klare Gemüsebrühe
1-2 EL Olivenöl
80 g Feta-Schafskäse
2 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, abgetropft
10 grüne Oliven
1 EL frische Rosmarinnadeln
3 Lorbeerblätter
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Chillipulver
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Flour nach Geschmack

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Bratlingsmasse nach Packungsanweisung zubereiten. Kartoffeln schälen, Kartoffeln und Zucchini würfeln. Kartoffeln in Schneekoppe Klare Gemüsebrühe 15 Minuten garen. Aus der Bratlingsmasse 2 cm große Bällchen formen, im Olivenöl anbraten. Feta in Stücke, Tomaten in Streifen schneiden. Kartoffeln, Zucchini, Bratlingsbällchen, Feta, Oliven, Tomatenstreifen, Rosmarin und Lorbeerblätter abwechselnd in eine kleine Auflaufform mit Deckel geben. 1 EL Klare Gemüsebrühe mit 1/2 Liter kochendem Wasser aufgießen. Knoblauch dazupressen und in die Form gießen. Chillipulver darüber streuen. Form verschließen. Im Backofen bei 200 Grad (Umluft 175 Grad) ca. 30 Minuten garen.

Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 532 kcal (2226 kJ)
Eiweiß 20,0 g
Kohlenhydrate 57,9 g
Fett 23,8 g
anzurechnende KH = 4,8 BE

 

 

 


Muscheltopf 
 

Muscheltopf

Für 4 Portionen

50 g Langkornreis
1 Bund Lauchzwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 EL Sonnenblumenöl
1 Dose geschälte Tomaten (850 g)
½ l Klare-Gemüsebrühe
500 g Miesmuscheln
500 g Scampi ohne Schale
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
Pfeffer, Paprikapulver
Schneekoppe Apfelessig
1 Bund Petersilie


Zubereitungszeit 35 Minuten

· Reis in kochendem Wasser mit Meersalz etwa 20 Minuten garen.

· Lauchzwiebeln waschen, putzen und klein schneiden. Knoblauch abziehen, in Scheiben schneiden.

· Beides in heißem Öl anbraten. Mit Tomaten und Brühe ablöschen.

· Muscheln und Scampi waschen. Zu den Tomaten geben. Mit Meersalz, Pfeffer, Paprika und Obstessig würzen und zugedeckt 10 Minuten garen.

· Petersilie waschen und fein hacken. Reis in den Muscheltopf rühren und kurz warm werden lassen. Mit Petersilie bestreuen.


Pro Portion:
1323/315 kJ/kcal
32,4 g Eiweiß
9,4 g Fett
19,4 g Kohlenhydrate
3,7 g Ballaststoffe
1,6 BE

 

 

 

 

Pfirsich-Chutney
 

 

Pfirsich-Chutney

Zutaten:
125 g rote Zwiebeln
400 g reife Pfirsiche
1 1/2 EL SCHNEEKOPPE Bio-Apfelessig naturtrüb
100 ml SCHNEEKOPPE Bio-Möhrensaft
1 EL SCHNEEKOPPE Fruchtzucker
2 Lorbeerblätter
1 TL Koriandersamen
5 Gewürznelken
SCHNEEKOPPE Meersalz mit Jod und Fluor
Cayennepfeffer
1-2 TL SCHNEEKOPPE Extra-Auslese-Honig cremig


Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zwiebeln abziehen und in Streifen, Pfirsiche in Spalten schneiden. Zwiebeln, Pfirsiche, SCHNEEKOPPE Bio-Apfelessig, SCHNEEKOPPE Bio-Möhrensaft, SCHNEEKOPPE Fruchtzucker, 100 ml Wasser und Gewürze in einen Topf geben, aufkochen und unter zeitweiligem Rühren dicklich einkochen lassen. Das Chutney mit SCHNEEKOPPE Meersalz, Cayennepfeffer und SCHNEEKOPPE Extra-Auslese-Honig süß-säuerlich abschmecken.
Das Chutney passt hervorragend zu gegrilltem Gemüse oder zu Bratlingen mit Curry oder Garam-Masala. Mit Basmatireis und gebackenen Bananen serviert, ergibt das Rezept eine exotisch-pikante Hauptmahlzeit.

Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 141 kcal (590 kJ)
Eiweiß 2,7 g
Kohlenhydrate 30,7 g
Fett 0,3 g
anzurechnende KH = 2,6 BE

 

 

 

 

Pikante Reis-Snacks
 

Pikante Reis-Snacks

Für 1 Portion:

50 g Magerquark
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
Pfeffer, Paprikapulver
2 Scheiben Reis-Mais-Snack
1 Ei
¼ Bund Schnittlauch
1 Tomate
2 Salatblätter

Zubereitungszeit: 20 Minuten

1. Quark mit Meersalz, Pfeffer und Paprika verrühren. Auf einen der Reis-Snacks geben und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.
2. Ei hart kochen, abschrecken, pellen. Tomate und Ei in Scheiben schneiden. Salat auf dem zweiten Reis-Snack anrichten. Mit Ei- und Tomatenscheiben garnieren.


Pro Portion:
873 kJ / 208 kcal
16,6 Eiweiß
7,5 g Fett
15,4 g Kohlenhydrate
3,1 g Ballaststoffe
1,3 BE

 

 

 

Power-Frühstück 
 

 

 

 

 

Power-Frühstück
Für 1 Portion:
100 g Erdbeeren
40 g Schneekoppe VitaminFrühstück Basis Müesli
100 ml Vollmilch
100 ml Sauerkirschsaft
1 EL Schneekoppe Weizenkleie
½ Bund Schnittlauch
1 Ei
Salz, Pfeffer
20 g gekochter Schinken
1 Scheibe Vollkorn-Reis-Snack

Zubereitungszeit: 15 Minuten

1. Erdbeeren klein schneiden, mit Müesli und Milch vermischen.
2. Sauerkirschsaft und Weizenkleie verrühren. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.
3. Ei verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Schinken würfeln und mit der Eimasse in einer beschichteten Pfanne stocken lassen.
4. Schinken-Rührei auf dem Reis-Snack anrichten und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Pro Portion:
1970 kJ / 468 kcal
22,2 g Eiweiß
15,2 g Fett
56,0 g Kohlenhydrate
16,4 g Ballaststoffe
4,7 BE


TIPP
Weizenkleie enthält wertvolle Naturfaserstoffe, die die Darmbewegung vorbildlich in Gang bringt. Deshalb reichlich dazu trinken.


Ein solches Power-Frühstück mit frischen Beeren, Fruchtsaft und Schinken-Rührei gibt Ihnen Schwung für den ganzen Tag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Provencalische Gemüsetarte 
 

Provencalische Gemüsetarte

Zutaten für 6 Portionen:

Quark-Öl-Teig:250 g Weizenmehl (Type 405)1 TL Backpulver125 g Magerquark3 – 4 EL Milch3 – 4 EL Distelöl½ TL Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor1 EiMehl zum Ausrollen FüllungJe 2 rote und gelbe Paprikaschoten (800 g)500 g Zucchini1 Zwiebel1 Knoblauchzehe3 EL Distelöl2 EL gemischte Kräuter (Basilikum, Thymian und Rosmarin)oder 2 TL getrocknete KräuterSchneekoppe Meersalz mit Jod und FluorFrischer gemahlener Pfeffer3 Eier150 g saure Sahne75 ml Milch2 EL geriebener Bergkäse

Zubereitung:
Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zuerst mit dem Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
Für die Füllung Paprika und Zucchini putzen, Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zucchini und Zwiebel in Scheiben schneiden, Paprika in Würfel schneiden und Knoblauch fein hacken. Das Gemüse in heißem Öl kurz andünsten, dabei ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse auf ein Sieb geben und abtropfen lassen.
Teig auf wenig Mehl zu einem Kreis ausrollen. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Æ 30 cm) legen, dabei einen Rand bilden.
Das abgetropfte Gemüse auf dem Teigboden verteilen. Eier, saure Sahne und Milch mit Salz und Pfeffer verquirlen und über das Gemüse geben. Mit Käse bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° (Umluft 175 °, Gas Stufe 3) 35 – 40 Minuten backen.

Brenn- und Nährwerte pro Stück
Brennwert 414 kcal (1727 kJ)
Eiweiß 17 g
Kohlenhydrate 39 g
Fett 21 g
anzurechnende KH = 3,3 BE

 

 

 

 

Provencalischer Gemüseauflauf
 

 

 

Provencalischer Gemüseauflauf

Zutaten für eine Person:

200 g Pellkartoffeln
1 kleine Zucchini
2 reife Tomaten
1 Knoblauchzehe
2 TL Sonnenblumenöl
Schneekoppe Meersalz
Frisch gemahlener Pfeffer
½ TL mildes Paprikapulver
2 TL frische Thymianblättchen
60 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:
Pellkartoffeln schälen. Die Kartoffeln, Zucchini und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch abziehen und durchpressen, dann eine kleine Auflaufform mit Sonnenblumenöl auspinseln. Das Gemüse abwechselnd einschichten und dabei die einzelnen Lagen mit Meersalz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch und Thymianblättchen kräftig würzen. Das restliche Sonnenblumenöl und die Gemüsebrühe darüber geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° (Umluft 180 °, Gas Stufe 3) etwa 20 Minuten abgedeckt garen, zum Schluss ca. 15 Minuten offen weitergaren.

Brenn- und Nährwert:
263 kcal (1100 kJ)
7 g Eiweiß
37 g Kohlenhydrate
11 g Fett
anzurechnende KH = 3,1 BE

 

 

 

Provence-Sauce
 

 

Provence-Sauce

Zutaten:
100 ml trockener Weißwein
1/3 TL Klare Gemüsebrühe
½ Döschen SCHNEEKOPPE Feine Pastete "Kräuter der Provence"
1 TL getrockneter Thymian

Zubereitungszeit: 10 Minuten
100 ml Wasser, Wein und klare Gemüsebrühe aufkochen. SCHNEEKOPPE Feine Pastete "Kräuter der Provence" dazugeben und mit einem Schneebesen gut unterrühren. Etwas köcheln lassen, bis eine sämige, aber dünnflüssige Sauce entsteht. Thymian unterrühren.
Lecker zum Beispiel zu Nudelgerichten.

 


Brenn- und Nährwerte:
Brennwert 124 kcal (519 kJ)
Eiweiß 2,4 g
Kohlenhydrate 3,0 g
Fett 7,6 g
anzurechnende KH = 0,3 BE

 

 

 

Seeteufelspieße
 

 

Seeteufelspieße

Für 4 Portionen

700 g Seeteufelfilet
Schneekoppe Apfelessig
125 g Langkornreis
Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor
8 Stängel Zitronengras
200 g Möhren
300 g Kohlrabi
100 g Zuckerschoten
2 Frühlingszwiebeln
1 gelbe Paprikaschote
3 EL Sonnenblumenöl
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitungszeit 25 Minuten

· Fisch waschen, mit etwas Apfelessig beträufeln und in Stücke schneiden. Reis in Salzwasser garen. Zitronengras waschen und die äußere Schicht entfernen. Gemüse waschen, putzen und in feine Streifen schneiden.
· Fisch auf das Zitronengras spießen. Öl erhitzen und das Gemüse darin 3 Minuten braten.
· Fisch auf das Gemüse legen, salzen, pfeffern und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen
· Den Reis abgießen und zu den Fischspießen servieren.


Pro Portion:
1691/404 kJ/kcal
39,0 g Eiweiß
10,0 g Fett
34,0 g Kohlenhydrate
4,0 g Ballaststoffe
2,8 BE

 

 

 

Spinat-Palatschinken
 

 

Spinat-Palatschinken

Zutaten für 2 Portionen:

Palatschinken:125 ml Milch60 ml Mineralwasser75 g feines Weizenvollkornmehl½ TL Schneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor1 Ei 2 EL Sonnenblumenöl Füllung500 g frischer SpinatSchneekoppe Meersalz mit Jod und Fluor1 Knoblauchzehe150 g Magerquark50 g geriebener Parmesankäsefrisch gemahlener PfefferMuskatnuss1 Packung gewürfeltes Tomatenfruchtfleisch (500 g)½ TL Schneekoppe Diabetiker Süße2 – 3 Basilikumblätter

Zubereitung:
Für den Palatschinken Milch, Mineralwasser, Mehl und Salz in einer Rührschüssel mischen. Ei und 1 EL Öl mit dem Schneebesen unterrühren. Teig 30 Minuten quellen lassen.
In der Zwischenzeit für die Füllung den Spinat putzen, abspülen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Sofort auf ein Sieb abgießen, kalt abspülen, gut ausdrücken und etwas klein schneiden. Knoblauch abziehen und durchpressen. Spinat, Knoblauch, Quark und die Hälfte des Parmesankäsesvermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Aus dem Teil in einer beschichteten Pfanne mit dem restlichen Öl nacheinander 4 kleine dünne Palatschinken (Æ 18 cm) backen.
Spinatfüllung auf den Palatschinken geben. Palatschinken aufrollen. Tomatenfruchtfleisch mit Salz, Pfeffer und Diabetiker Süße abschmecken und in eine ofenfeste Form geben. Palatschinken darauf legen. Mit restlichem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° (Umluft 175 °, Gas Stufe 3) etwa 30 Minuten backen.

Brenn- und Nährwerte pro Stück
Brennwert 518 kcal (2156 kJ)
Eiweiß 38 g
Kohlenhydrate 39 g
Fett 23 g
anzurechnende KH = 3,3 BE

 

 

 

 

Spinatcannelloni 
 

Spinatcannelloni

Zutaten (4 Portionen):
1 kleine Zwiebel
1 – 2 Knoblauchzehen
450 g TK Blattspinat aufgetaut
2 EL Olivenöl
ca. 20 Blättchen Basilikum
125 g fettarmer Frischkäse (16 % absolut)
Schneekoppe Meersalz mit Fluor und Jod
frisch gemahlener Pfeffer
Muskatnuss
2 Btl. Instant Tomatensuppe Portionsbeutel
500 g Tomatenstückchen (Packung)
16 Cannellonihülsen ungekocht
2 EL gemischte Kräuterblättchen (Rosmarin, Thymian, Oregano)
3 EL Semmelbrösel
2 EL geriebener Parmesankäse

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Spinat grob hacken.
1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Spinat dazugeben und unter Rühren 5 Minuten dünsten. Etwas abkühlen lassen.
Basilikumblättchen hacken, mit Frischkäse unter den Spinat rühren und mit Salz und Pfeffer und Muskatnuss würzen. Tomatensuppe nach Packungsanweisung zubereiten und die Tomatenstückchen verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spinatmasse in einen Spritzbeutel mit großer glatter Tülle füllen, die Masse in die Cannellonihülsen spritzen und diese nebeneinander in eine mit etwas Öl bestrichene Auflaufform legen. Die Tomatensauce über die Cannelloni gießen. Form abdecken und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° (Umluft 175 °) 15 Minuten garen.
In der Zwischenzeit für die Bröselkruste die gemischten Kräuterblättchen fein hacken und mit Semmelbröseln, Parmesankäse und 1 EL Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brösel über die Cannelloni streuen und den Auflauf in weiteren 10 – 15 Minuten goldgelb backen.


Brenn- und Nährwerte pro Portion:
Brennwert ca. 385 kcal (1611 kJ)
16,5 g Eiweiß
48,0 g Kohlenhydrate
13,4 g Fett
anzurechnende KH = 3,4 BE

 

 

 

 

Wirsingpäckchen
 

 

Wirsingpäckchen
Zutaten für 2 Portionen (4 Stück)

8 kleine Wirsingblätter (150 g) von einem kleinen Kopf Wirsing
Schneekoppe Meersalz
1 altbackenes Roggenbrötchen (50 g)
100 ml fettarme Milch
25 g Zwiebel
50 g Shitakepilze
1 TL Distelöl
1 Ei
1 EL fein gehackte Petersilie
½ TL abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
Schneekoppe Meersalz
Pfeffer, frisch gemahlen
Muskatnuss, gerieben
150 ml Gemüsebrühe
½ TL Speisestärke
2 EL Saure Sahne
Kümmel, gemahlen
mildes Currypulver

Zubereitungszeit 45 Minuten
Die Wirsingblätter waschen und in Salzwasser 3 Minuten kochen lassen. Die Blätter kalt abschrecken und trocken tupfen.
Brötchen in dünne Scheiben schneiden. Die Milch erhitzen. Brötchen-scheiben mit der Milch begießen und 20 Minuten durchweichen lassen.
Zwiebel fein hacken. Shitake Pilze säubern und die harten Stielenden abschneiden. Pilze fein hacken. Beides in Öl andünsten, salzen und mit Ei, Petersilie und Zitronenschale zum eingeweichten Brötchen geben. Gut durchmischen, mit Meersalz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Aus den Wirsingblättern die dicke Mittelrippe herausschneiden. Jeweils 2 Wirsingblätter überlappend aufeinander legen. Brötchenmasse auf die Blätter geben und zu 4 Päckchen aufrollen und verschnüren.
Wirsingpäckchen in der Brühe zugedeckt bei kleiner Hitze 20 Minuten garen.
Päckchen auf einen Teller legen. Brühe binden, mit Kümmel und Currypulver abschmecken und die saure Sahne unterrühren.

Pro Portion
779 kJ / 186 kcal
18 g Eiweiß
8 g Fett
16 g Kohlenhydrate
5 g Ballaststoffe
1 BE

Jetzt Reports im Wert von 300 Euro kostenlos anfordern und gewinnen


mehr Info
Verlosung im Januar:
weitere Informationene


copyright © 2007 www.diabetes-germany.com